OKE

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Offener Kanal Eichsfeld

Wer ist der OKE?

Der Fernsehsender OKE begann am 4. Februar 1999 mit der Unterstützung der Thüringer Landesmedienanstalt zu senden.

Der Offene Kanal Eichsfeld stellt die erforderliche Sende-Infrastruktur, Produktionstechnik, Räumlichkeiten und Kursangebote kostenfrei allen Bürgern im Sendegebiet zur Verfügung. Ziel ist es, die vorhandenen Medien (Tageszeitungen etc) publizistisch zu ergänzen.

Das Team des Senders besteht aus 4 Mitarbeitern, die die Nutzer im Umgang mit der Videotechnik vertraut machen.

Zudem können die Eichsfelder Bürgerinnen und Bürger für ihre Videoprojekte kostenlos Kamera-, Licht- und Tontechnik ausleihen.

Was wird gesendet?

einige Beispiele:

  • Aktuelles aus der Region
  • das vielfältige Vereinsleben im Eichsfeld
  • im Schulunterricht entstandene Videos
  • Diskussionen zu Problemen
  • Urlaubsvideos u.v.m.

Zensur

Der OKE sendet prinzipiell alle Beiträge - ungekürzt und unzensiert. Jedoch müssen die Beiträge grundlegende Anforderungen entsprechen, d.h. z.B. es muss die Menschenwürde geachtet werden usw. Verboten sind Pornographie, Rassismus, Gewalt- und Kriegsverherrlichung sowie kommerzielle Werbung.

Diskussionen

Zu allen auf der Website veröffentlichten Sendebeiträgen können Zuschauer wie Besucher öffentlich diskutieren.

Kontakt

Anschrift

Offener Kanal Eichsfeld - Bürgerfernsehen e.V.

Lisztstraße 2

37327 Leinefelde

Telefon: 0 36 05 / 51 96 11

Email: info@ok-eichsfeld.de

Ansprechpartner

Vereinsvorsitzender: Dieter Sachse

Leiter: Torsten Weber


Links