1525

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ereignisse

  • Der Deutsche Bauernkrieg ist das herausragende Ereignis des Jahres. In Thüringen werden die Bauern-Aufstände niedergeschlagen.
  • 17. März: Der Ewige Rat, dem die Führer des Bauernheeres angehören, wird im thüringischen Mühlhausen gegründet.
  • 5. Mai: Die Burg Bodenstein wird von einer Abteilung des in Worbis lagernden Bauernheeres niedergebrannt.
  • 27. Mai: Der Bauernführer Heinrich Pfeiffer, geboren als Heinrich Schwertfeger in Mühlhausen, wird bei Mühlhausen im Heerlager Görmar hingerichtet.
  • Die Harburg wird im Bauernkrieg zerstört und nicht wieder aufgebaut.
  • Die Burg Scharfenstein wird im Mai von den aufständischen Bauern unter Führung Thomas Müntzers und Heinrich Pfeifers zerstört.
  • Das Kloster Beuren wird durch aufständische Bauern im Bauernkrieg zerstört.
  • Das Kloster Zella wird völlig ausgeplündert.
  • Desingerode, Seulingen, Esplingerode, Germershausen und Werxhausen, die zu den fünf Kespeldörfern der Stadt Duderstadt gehörten, werden von Kurfürst Albrecht von Mainz der Gerichtsbarkeit des Amtes Gieboldehausen unterstellt.

Siehe auch