Teistungen

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Infobox

Teistungen
Wappen Teistungen.png
Wappen von Teistungen
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Eichsfeld
Schulen: Grundschule
Einwohner: 2504 (31. Dez. 2007)
Postleitzahl: 37339
Vorwahl: 036071
Kfz-Kennzeichen: EIC
Bürgermeister: Ursula Apel (CDU)
Website: vg-lindenberg-eichsfeld.de

Teistungen ist eine Gemeinde im thüringischen Landkreis Eichsfeld. Sie ist Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Lindenberg/Eichsfeld. Seit 1997 ist der Ort „Staatlich anerkannter Erholungsort des Freistaates Thüringen“.


Aktuell

Gemeindegliederung

Zu Teistungen gehören die Ortsteile Böseckendorf und Neuendorf.

Geschichte

Teistungen

Teistungen wurde 1090 erstmals urkundlich erwähnt. Die Geschichte Teistungens war eng mit dem 1260 als Tochterkloster des Klosters Beuren gegründeten Klosters Teistungenburg verbunden. Die Klostergebäude wurden 1975 abgerissen.

Landesherr war bis 1802 Kurmainz. 1802 bis 1807 wurde der Ort preußisch und kam dann zum Königreich Westphalen. 1815 bis 1945 war er Teil der preußischen Provinz Sachsen.

Böseckendorf

Der Ort wurde 1250 erstmals in einer von Ulrich von Regenstein ausgestellten Schenkungsurkunde erwähnt.

Neuendorf

Neuendorf wurde 1274 erstmals als „villa nova“ urkundlich erwähnt. Von 1512 bis mitte des 16. Jahrhunderts war Neuendorf eine Wüstung

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen

Direkt an der ehemaligen innerdeutschen Grenze liegt das 1995 eröffnete Grenzlandmuseum, das über die Geschichte der innerdeutschen Grenze und ihre Auswirkung auf die Bevölkerung im Grenzgebiet informiert.

Bauwerke

  • Katholische St. Andreaskirche; moderne Kirche, 1933 - 1934 durch den Düsseldorfer Architekten Thiethmann an der Stelle eines Vorgängerbaus errichtet. Der barocke Hochaltar im Inneren stammt aus dem nahen ehemaligen Kloster Teistungenburg.

Weitere Ausflugsziele

Stausee "Glockengraben": Durch ein Renaturierungsprojekt wurde rund um den See ein Wanderweg angelegt und Bäume und Sträucher gepflanzt. Der See wurde mit Karpfen, Hecht, Aal, Zander, Schlei und vereinzelten Barschen besetzt. Dieses Gewässer eignet sich hervorragend zum Hechtangeln in den Herbstmonaten des Jahres.

Fließgewässer "Hahle" und "Eiche" : Die Hahle durchquert den Ort und teilt die Gemeinde in zwei Hälften. Dieses Gewässer ist auch durch seinen Forellenreichtum bekannt.

Die Eiche durchquert den Ort nur zu einem geringen Teil und mündet dann in die Hahle.

Links