Unstrut-Hainich-Kreis

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Unstrut-Hainich-Kreis ist ein Landkreis in Nordthüringen. Der Verwaltungssitz ist Mühlhausen.

Allgemeines

  • Fläche: 975,5 km²
  • Einwohner: 111.643 (31. Dez. 2007)
  • Bevölkerungsdichte: 114 Einwohner je km²
  • Kfz-Kennzeichen: UH
  • Kreisschlüssel: 16 0 64
  • Landrat: Harald Zanker (SPD)

Geographie

Der Unstrut-Hainich-Kreis liegt im Süden und Südosten des Landkreis Eichsfeld. Namensgeber waren der Fluss Unstrut und der Höhenzug "der Hainich". Dieser wurde 1997 zu einem Nationalpark "Hainich". Folgende Städte liegen im Unstrut-Hainich-Kreis Bad Langensalza (18.392 Einwohner), Bad Tennstedt (2583 Einwohner), Mühlhausen/Thüringen (36.560 Einwohner) und Schlotheim (4064 Einwohner).

Einige Ortschaften, die zum historischen Eichsfeld gehören, liegen in diesem Kreis. Dazu gehören:

Geschichte

Der Unstrut-Hainich-Kreis wurde im Rahmen der Kreisreform zum 1. Juli 1994 neu gebildet. Davor existierten auf dem Gebiet die Landkreise Mühlhausen und Bad Langensalza. Einige Gemeinden wurden dabei Mitgliedsgemeinden des ebenfalls neuen Wartburgkreises.

Weblinks