Breitenberg (Duderstadt)

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Infobox

Duderstadt-Breitenberg
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Göttingen
Gemeinde: Stadt Duderstadt
Einwohner: 959 (Stand: 1. Juni 2010)
Postleitzahl: 37115
Vorwahl: 05527
Kfz-Kennzeichen:
Bürgermeister: Karl-Heinz Meyna (CDU)
Website: Breitenberg im Internet


Breitenberg ist seit 1973 ein Ortsteil der Stadt Duderstadt im Landkreis Göttingen in Niedersachsen. Das Dorf liegt an der Kreisstraße 115 zwischen Duderstadt und Hilkerode, vier Kilometer nordöstlich von Duderstadt. Nordwestlich ist es durch einen Wirtschaftsweg mit Obernfeld verbunden, der am oberhalb des Dorfes liegenden Forsthaus Huebental entlangführt.

Breitenberg ist mit 267 Metern der höchstgelegene Ort des Untereichsfeldes und hat heute rund 1000 Einwohner. Seinen Namen verdankt das Dorf der Tatsache, dass es auf einem Hochplateau, dem „breiten Berg“, liegt.

Im Volksmund werden die Breitenberger "Bessenbinder" genannt.

Geschichte

Breitenberg wird erstmalig 1287 als Bredenberg erwähnt (Q: Die Ortsnamen des Landkreises Göttingen. S. 75: Sudendorf I, Nr. 105, S. 66). Des weiteren wird Johannes de Bredenberg im Jahre 1314 in einer Schrift des Klosters Teistungenburg als Zeuge aufgeführt (Q: UB Teistungenburg Nr. 65 S. 35).

Der Ursprung des Dorfes geht wohl auf die Gründung eines Gutes der Stadt Duderstadt zurück, die vermutlich im 10./11. Jahrhundert erfolgt ist. Durch die Höhenlage gegenüber dem direkten Umland und den damit verbundenen Beschwerlichkeiten ist eine noch frühere Besiedlung eher unwahrscheinlich, kann aber möglich sein, da Breitenberg schon früh selbstständige Pfarrei ist. Um 1350 wird ein Pfarrer Bertold genannt, wenig später Plebano Gerhard (1386) und Reynece von Cacle (1388). Ob eine Rodung auf dem "breiten Berge" stattgefunden hat, die der Landnahme und Erstbesiedlung zahlreicher Nachbarorte in der jüngsten Siedlungsperiode vorausging, ist unbekannt.

Die Güter des städtischen Hofes waren in der Breitenberger Flur sehr ausgedehnt. Und noch heute besitzt die Stadt Duderstadt hier große Acker- und Waldflächen. Daraus liest sich eine enge Verknüpfung des Ortes mit der nahe liegenden Stadt ab, ohne die frühen schriftlichen Quellen zu berücksichtigen, die dies ohnehin belegen.

Kirche

Übernachtung