Untereichsfeld

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Untereichsfeld bezeichnet man den tiefer gelegenen nördlichen Teil des Eichsfelds.

Zugehörige Orte

Zum Untereichsfeld gehören

Eine genaue Zuordnung findet sich bei Orte im Eichsfeld.

Allgemeines

Der Großteil des Untereichsfelds gehört zu Niedersachsen, aber auch teilweise zu Thüringen. Die Trennungsline zwischen den beiden Teilen verläuft beginnend von Eichenberg, nördlich vorbei an Rustenfelde, über den Rotenberg bei Berlingerode, westlich vorbei an Worbis über den Nordrand des Ohmgebirges bis zu den Bleicheröder Bergen. Auffällig ist v.a. der Steilabfall des Obereichsfeldes nach Norden.[1] Die niederdeutsch-mitteldeutsche Sprachgrenze verläuft auf dieser Linie durch das Eichsfeld. Heute spricht man vereinfacht vom niedersächsischen Teil des Eichsfelds als Untereichsfeld, entsprechend des ehemaligen Landkreis Duderstadt.

Erhebungen

Links

Quellen

[1] Arbeitskreis Eichsfeld