Fürstenhagen

Aus Eichsfeld Wiki
(Weitergeleitet von Fürstenhagen (Eichsfeld))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger Wasserturm in Fürstenhagen
Verwaltungsgebäude des Naturparks Eichsfeld-Hainich-Werratal
Bahnunterführung des ehemaligen Bimmelbähnchens

Fürstenhagen ist ein Ortsteil der Gemeinde Lutter und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Uder. Es ist das jüngste Dorf im Landkreis Eichsfeld und mit seinen 60 Einwohnern eines der kleinsten. Fürstenhagen liegt am Rand des Lengenbergs in 496 m NN (höchste Stelle).

Allgemeines

Größe: 985 ha bzw. 9,85 km² (Gebiet von Lutter)

Gründung: 20. August 1828 (Bau des ersten Hauses)

Telefonvorwahl: 036083

Postleitzahl: 37318

Gemeindeschlüssel: 16061067

Landkreis: Eichsfeld

Verwaltungsgemeinschaft: Uder

Amtsblatt: Höhberg-Echo

Bürgermeister: Raimund Müller

Buslinie (2007): Linie 12

Forstverwaltung: Lengenberg

Kirchendekanat: Heiligenstadt

Kirchenbistum (kath.): Erfurt

Kirchenprovinz (evang.): Sachsen

Kfz-Kennzeichen: EIC (früher HIG)

Für weitere Zuordnungen von Fürstenhagen/Lutter siehe Fürstenhagen (Zuordnungen)

Geschichte

Für eine ausführliche Darstellung siehe Geschichte von Fürstenhagen

Feste und Bräuche

Ständchen-Bringen

Eine sehr beliebte Tradition ist das Ständchen-Bringen bei silbernen und goldenen Hochzeitstagen, bei Polterabenden und bei runden Geburtstagen ab 70 Jahren. Dabei sind fast alle Einwohner des Dorfes auf den Beinen und gehen (meist abends) gemeinsam zum Haus des oder der Jubilaren. Dann werden Lieder (z. B. das Eichsfeldlied, Hohe Tannen oder die 2003 gedichtete Fürstenhagen-Hymne) gesungen und die Familie des oder der Jubilaren verteilen Bier und belegte Brötchen. Meist dauert diese Veranstaltung bis spät in die Nacht.

Fronleichnam

An Fronleichnam wird das "Allerheiligste", also die Wandlung der Gaben (Wasser und Hostien) zum Leib Christi, gefeiert. Dabei wird der Leib Christi (die gewandelte Hostie) in der Monstranz zunächst in der heiligen Messe angebetet. Dann folgt ein Rundgang mit dem „Allerheiligsten“ durch den Ort, wobei der Pfarrer unter dem, von Männern des Dorfes getragenen "Himmels" geht. An drei Stationen im Dorf sind Altäre aufgebaut und dort wird Halt zur Anbetung gemacht. Nach dem Gang der Gemeinde durch das Dorf erfolgt eine Aussetzung des Allerheiligsten in der Kirche. Bei schlechtem Wetter findet eine Messe in der Kirche statt.

Allerheiligen

An Allerheiligen wird traditionell der Heiligen und der Verstorbenen gedacht. Dabei werden auf dem Friedhof eine Andacht gehalten und danach jedes einzelne Grab mit Weihwasser gesegnet. Im Anschluss findet eine heilige Messe in der Kirche statt. Da in Thüringen der 30. September (Reformationstag) gesetzlicher Feiertag ist, ist diese Messe meistens am Vorabend von Allerheiligen.

Sportfest

Das Sportfest ist das Ereignis im Jahr. Dabei treten die Mannschaften aus den Nachbargemeinden und anderen Eichsfelder Orten zum Fußball an. Neben musikalischen Einlagen durch verschiedene Musiker findet auch ein Torwandschießen um einen echten Eichsfelder Feldgieker statt.

Kirmes - Patronatsfest

Am Kirmeswochenende wird der Weihe der Kirche "Heilige Drei Könige" gedacht. Der Unterschied zum Patronatsfest ist, dass an diesem Tag der Patrone der Kirche, Heilige Drei Könige (6. Januar) gedacht wird.

Glühweinfest - Blockhüttenfest

Das Glühweinfest findet traditionell am 2.Advents-Wochenende in der Blockhütte im Lengenberg statt. Dabei wandern die Einwohner des Dorfes gemeinsam zu der Hütte im Wald vor Fürstenhagen und sitzen dann zu Kaffee und Glühwein zusammen.

Die Eisenbahnstrecke Heiligenstadt-Schwebda

Siehe Hauptartikel Eisenbahnstrecke Heiligenstadt-Schwebda

Verbreitete Namen

Zu in Fürstenhagen verbreiteten Namen siehe Namen in Fürstenhagen

Ausflugsziele

Naturlehrpfad (ca. 8,3 km)
  • Lengenberg (Entfernung: 1,5 km – ca. 25 min Fußmarsch)
Naturlehrpfad "Eibenwald" (ca. 8,2 km – einer der größten Eibenbestände Europas)