Fahlbusch

Aus Eichsfeld Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Familienname Fahlbusch

Ursprung

Vermutlich haben alle Inhaber des Namens Fahlbusch die gleiche landsmannschaftliche Wurzel: das Eichsfeld, auch wenn schon vor Jahrhunderten Menschen von dort in andere Regionen Deutschlands und der Nachbarländer sowie nach Übersee in alle Himmelsrichtungen ausgewandert sind. Die z.Zt. bekannteste und schlüssigste Darstellung: Historie des Familiennamens FAHLBUSCH

Die Bedeutung des Namens ist insgesamt nicht eindeutig. Unzweifelhaft deutet die zweite Silbe des Namens auf Gebüsch, wahrscheinlich Wald, hin. Das wird seinen Grund darin haben, dass die ersten Namensträger, siehe Historie des Familiennamens FAHLBUSCH im Busch- oder Waldgelände gelebt haben. Diese These wird von anderer Seite gestützt. Im Archiv der Herren von Plesse, die Lehensherren des Gebietes waren, aus dem die Fahlbusch kommen, konnte bisher an keiner Stelle Hinweise gefunden werden, nach denen ein Fahlbusch ein Lehen oder Afterlehen von den Plesse erhalten hätte.Freier Bauer war jedoch nur, wer sich sein Land selbst rodete, also den "Busch" gerodet hat und demzufolge inmitten seiner Rodungsflächen lebte. Über die Deutung der ersten Silbe des Namens Fahlbusch gehen die Meinungen auseinander. Ein Überblick über die z.Zt. widerstreitenden Meinungen: Deutung des Familiennamens FAHLBUSCH

Linien und Ahnen

Der augenblickliche Stand der Informationen über Linien und Familienzweige kann wie folgt dargestellt werden:

Beim Untergang der Wüstung Wollbechtshausen teilte sich der Familienstamm Fahlbusch in einen Teil, der nach Gillersheim Richtung Northeim ging.Dieser Zweig wurde und blieb evangelisch. Er scheint in Hannover stark vertreten zu sein und wird auch in Tastungen nachgewiesen. In einem Fall (Hans Fahlbusch * 1662 + 1733, verheiratet mit Elisabeth Henniges) kam es zu einer Einheirat aus dem Gillersheimer Zweig in den Bodenseeer Zweig.

Ein wahrscheinlich kleinerer Teil siedelte nach Untergang von Wollbechtshausen in Werkshausen. Dort teilte sich die Familie in einen Bodenseeer Zweig und einen Wollbrandshäuser Zweig Diese beiden Zweige existieren noch heute in vielfältigen Verzweigungen an diesen Orten und besonders in Hannover. Durch Heiraten ist es nach einigen Generationen wieder zu einer Verbindung beider Zweige gekommen, die sich jedoch eigenständig weiter entwickelt haben. Wenn überhaupt, sind die Mitglieder dieser beiden Zweige nur kurzfristig Anhänger des Protestantismus gewesen. Die konfessionelle Eindeutigkeit hat sich bis in die Gegenwart, auch außerhalb des Eichsfeldes, erhalten.

Familien und Häuser

Die nach Familien geordneten Namenslisten sind eine Möglichkeit des Nachweises von Familien und deren Querverbindungen untereinander oder nach außen. Die Darstellung, wer in bestimmten Häusern lebte und wo die Einzelnen verblieben sind, schafft Querverbindungen und vernetzte Informationen. Orientierungskriterium ist in diesen Darstellungen die traditionelle Adressierung in Bodensee lediglich mit der ursprünglichen Hausnummer.

Als erster Überblick zur Orientierung

Download schematischer Darstellungen:

Familienzweige FAHLBUSCH in Bodensee:

Datei:FAHLBUSCH Stämme und Höfe Bodensee.pdf

Straßenkarte und Häuser:

Datei:Bodensee schematische Darstellung.pdf

Illustrierte Übersicht: Familienzweige und Häuser Fahlbusch:

Forscher

verwandte Namen / Schreibweisen

Links

Personen,Quellen,Feedback

Urkunden